Trüffelpralinen einfach selbst machen

Trüffel sind nicht gleich Trüffel und schon gar nicht wenn es darum geht Pralinen herzustellen. Man kann es jedoch lernen und wenn man sich zuvor ein bisschen einliest und informiert, wird man schnell seine Wunschpraline zaubern und vor allem andere Menschen damit verzaubern. Trüffelpralinen selbst machen ist mit Sicherheit nicht so einfach wie man zunächst denkt, allerdings wird es jeder hinbekommen, wenn einige Tricks beachtet werden.

Trüffel sind nicht wie viele denken mit einer Pilzspezialität verwandt, allerdings kann man den Namen gut ableiten. Süße Trüffeln waren schon immer eine Form eines edlen Pilzes, weshalb der Gedanke Trüffel mit Pilzen zu verbinden auch gar nicht so dumm ist. Geschmacklich sind sich die beiden Trüffel aber überhaupt nicht ähnlich. In der heutigen Zeit stellt man Trüffel in der Regel mit einem sogenannten Hohlkörper her, was soviel heißt wie: Die Trüffelmasse wird in eine runde Form gegeben und genau deshalb haben diese Trüffel auch alle die gleiche Form. Auch Zuhause kann man solche Pralinen herstellen und man benötigt nicht einmal einen Hohlkörper dafür. Zunächst einmal geht es um die Trüffelmasse, die man je nach Rezept entsprechend kühlen und verarbeiten muss. Im nächsten Schritt müssen die Trüffel portioniert werden. Hierbei muss die gewünschte Menge der Trüffelmasse abgeschnitten werden, sodass sie mit der Hand geformt werden kann. Hierbei sollten keine Wasserrückstände vorhanden bleiben. Danach kann man die Trüffel dann füllen und die Form kann jeder für sich selbst entscheiden. Man kann entweder die ursprünglichen Trüffel wie man sie eben kennt, nachbilden oder aber man empfindet sie dem edlen Pilz nach. Man kann sie aber auch einfach rund machen. Danach müssen die Trüffel natürlich noch mit Schokolade umschlossen werden. Hierzu muss man temperierte Schokolade auf die Hand geben und dann die Trüffel so lange darin bewegen, bis sich eine Schokoladenschicht gebildet hat. Wichtig ist, dass die Schokolade die Praline komplett ummantelt. Danach muss die erste Schicht getrocknet werden, damit man die zweite Schokoladenschicht um den Trüffel geben kann. Diesen Vorgang sollte man etwa 3 Mal wiederholen. Wenn dann alles mit Schokolade umrandet ist, sollte man den Trüffel nach der dritten Ummantelung mit der Schokolade in eine Schüssel geben und diese mit Kakaopulver füllen. Die Trüffel sollten dann so lange gewendet werden, bis die Praline komplett mit Kakao bedeckt ist. Danach hat man es schon fast geschafft, weil man nun schon mit dem Verpacken und Dekorieren beginnen kann. Wie man sieht, ist es eigentlich gar nicht so schwer und mit ein bisschen Übung wird man ganz sicher wunderschöne Trüffel Pralinen herstellen.

Auch interessant...

Wenn Barrierefrei nötig wird - Was kosten Treppenlifte?

Wie man mit Wasser richtig Geld sparen kann

Badfliesen bei fliesenmax.de

Pflanzensäcke für Gemüse – so pflegt man sie richti

Wie schützt man sein sicheres zu Hause? Freie Waffen in Deutschland - Ein heikles Thema

Zuhause Gefühl auch im Urlaub – Eine Finca mieten ist manchmal wie die eigenen 4 Wände mitnehmen

Tipps für den perfekten Yoga Platz zuhause

Wärmepumpentrockner – Wie trocknet die Wäsche am besten?

Mein neues Hobby - Audi R8 fahren

Die richtige Pflege für das eigene Kaninchen

Energiesparen leicht gemacht

Geld sparen leicht gemacht mit kleinen Tipps

Küchenrückwand selbst gestalten und Küche verschönern

Autos mieten

Kaminöfen kaufen – was muss beachtet werden?